Surf Boat Charter


SURF BOAT CHARTER – Coming Soon!

Für alle unter euch, die die Ursprünglichkeit des Wassers lieben, aber dennoch Komfort schätzen, sind unsere Surf Boat Charter genau das Richtige. Ob Luxusjacht oder einfacher Surf Boat Charter – auf Surf Boat Trips könnt ihr den Ozean hautnah erleben und auf einem ganz anderen Level als sonst. Er ist schließlich euer Zuhause für die Dauer eures Abenteuers.
 
Surf Boat CharterTraumhafte Malediven
 
Vom mediterranen Flair aus “Der talentierte Mr. Ripley” bis hin zum kristallklaren Wasser der tropischen Mentawai-Inseln gibt es eine Vielzahl an traumhaften Orten, die zum Surfen, Segeln, Tauchen oder einfach nur Genießen einladen. Den Ort zu finden, der am besten zu euren Wünschen passt, ist der erste Schritt. Entscheidet euch, ob ihr lieber in ruhigen Gewässern segeln oder doch mit einer Jacht ein paar exklusive Spots besuchen wollt. Nach der Wahl des Bootes folgt dann die Wahl der Reisezeit und so weiter. Diese Webseite wird euch dabei helfen, all die Schritte zu meistern und das Abenteuer besser zu planen.
 

Surf Boat Charter – Der Guide

Die besten RegionenBootsstypenChartertypenWann Surf Boat Trip buchen?Warum Surf Boat Charter mit Planet Surfcamps?

Die besten Regionen

Mentawai-Inseln

Die Mentawais sind eine Kette aus 70 Inseln, die sich 150 Kilometer vor der sumatrischen Küste befindet. Diese Inseln bieten wohl eine der besten Surfbedingungen in Indonesien mit ganzjährig wunderschönen linken und rechten Wellen. Die Swellsaison ist zwischen März und November, aber die besten Surf Boat Charter und Surf Boat Trips sind das ganze Jahr über möglich.

Die Inseln bekommen Weltklasse-Wellen, die durchschnittlich 6 Feet hoch sind. Es gab allerdings auch Berichte über 15-Feet-Monster. Surfspots gibt es hier überall und jeder ist anders. Man kann entspannte, kleine Breaks surfen oder durch massive Barrels pumpen. Aufgrund der großen Streuung der Spots sind Surf Boat Charter die beste Option, um die Mentawais zu erkunden. Diese sorgen dafür, dass ihr leichten Zugang zu den abgelegensten Spots erhaltet. Ihr könnt hier einfach auf Deck einschlafen und euch von den ruhigen Wogen des Ozeans wecken lassen.
 
Großer Swell auf den Mentawai-InselnPerfekter Ausblick
 
Es gibt unzählige Spots in Mentawai. Wir nennen euch mal unsere drei Lieblinge:

  • Thunders – Eine kraftvolle Linke auf der Insel Pagai, die regelmäßig große Swells erwartet und sehr zuverlässig ist.
  • 4 Bobs – Dieser Spot ist sehr gut für Anfänger geeignet und die unter euch, die gerade mit den Wellen warm werden. 4 Bobs ist eine spaßige Rechte, die saubere Walls produziert und wunderbar fürs wieder Reinkommen geeignet ist, bevor es an die krasseren Spots geht.
  • E-Bay – Hier ist ein ganz anderes Niveau gefordert. Der Spot hat eine super schnelle Linke zu bieten, die an guten Tagen große, hohle Barrels zeigt. Nicht umsonst wurde die Welle zum Star einiger Surffilme und ist sehr beliebt bei Fotografen und Filmemachern, die ihr den ehrenvollen Namen “Paradise Point” gaben.

Mehr Informationen zu den Surfspots auf den Mentawais gibt es bei Wikitravel und SurferToday.

Malediven

Das Atoll, dass aus 1.990 paradiesischen Koralleninseln besteht, erstreckt sich über 90.000 km² klarem blauem Wasser und formt umwerfend weiße Sandstrände. Sie bieten weniger starke Wellen wie Indonesien, aber während des Südwinters, also von März bis Oktober, werden die Wellen schon 6-7 Feet groß. Das ist die beste Zeit für einen Urlaub auf die Malediven, aber beachtet, dass Boote ein paar Monate im Voraus gebucht werden sollten, ob Surf Boat Charter oder ein normaler Surf Boat Trip.

Die Malediven sind ganz klar eine der berühmtesten Flitterwochenziele der Welt, also packt eure/n Liebste/n auf jeden Fall mit ein. Seid ihr nur auf einen guten Surf aus oder sogar beides, findet ihr bestimmt folgende Informationen hilfreich:
 
Atolle der MaledivenSurfen im Indischen Ozean
 
Die Malediven sind großartig für Intermediates und fortgeschrittene Surfer mit ihren linken und rechten Wellen, die über Korallenriffe und Felsen brechen.

Die besten Surfbedingungen im Norden und im Süd-Malé-Atoll findet ihr zwischen Februar und Oktober. Während der Nordsommermonate bekommen die Malediven dicke Swells ab, aber das Risiko in tropische Stürme zu kommen ist auch ziemlich hoch, deshalb lasst ihr die Monate zwischen Juni und August vielleicht besser aus. Februar bis April werdet ihr mit bestem Wetter bedient und die Swells sind sehr konstant und relativ groß. Das Nord-Malé-Atoll bekommt in der Regel einen größeren Swell ab als das Süd-Malé-Atoll, aber weniger Menschen kommen in den Süden. Sucht euch die Gegend und Bedingungen aus, die besser zu euch und euren Fähigkeiten passen

Die mittlere Teil der Inseln – Meemu, Thaa und Laamu – produzieren die längsten Wellen im Atoll und bieten unbekannte Spots, die für eine ganz private Surferfahrung sorgen. Die Gegend gehört zu den absoluten Must-Sees und Must-Surfs auf den Malediven, also versichert euch, dass euer gechartertes Boot diese Region keinesfalls auslässt.

Das Huvadhoo-Atoll wird als die Gegend mit den günstigsten Surfbedingungen im Atoll beschrieben, weil sie eine große Vielfalt an Wellen zeigt und auch einen relativ konstanten Swell an die Strände zaubert. Wir empfehlen euch, die Gegend zwischen März und Mai zu besuchen oder alternativ zwischen August und November. Surf Trips und Surftour Charters machen hier eigentlich fast immer Halt, weil Huvadhoo gute Barrels, saubere Walls und schöne lange Rides verspricht.

Mittelmeer

Ruhige tiefblaue See, Palmen, zuverlässig warmes und sonniges Wetter an einem umwerfenden Küstenstreifen – das Mittelmeer bietet perfekte Bedingungen für einen entspannten Surf Boat Trip. Das Mittelmeer ist an fast allen Seiten von Land umgeben, was das Wasser herrlich warm macht, aber Swells zum Surfen sind hier eher Fehlanzeige, wodurch der wunderbare Sport auch weniger populär ist. Die beste Variante in dieser Region ist ein Jachttrip zu den schönsten europäischen Häfen.

Segelt die herrliche italienische Küste von San Remo bis nach Sorrento hinunter und saugt den Charme der geschäftigen Häfen und bunten Städte auf. Vergesst bloß nicht die fesselnden griechischen Inseln, wo ihr nichts weiter als glänzend weiße, am Hang gelegene Städte im strahlenden Sonnenlicht vorfindet.
 
Bella ItaliaBucht in Santorini
 
Die Türkei und Kroatien werden euch mit einer unglaublich ursprünglichen Natur und Städten überraschen, die gerade so von alten Kulturschätzen übersprudeln. Frankreich und Spanien sollte man selbstverständlich auch nicht auslassen. Während wir Surfcamps an der Atlantikküste, bietet sich die beliebte Mittelmeerküste perfekt für Surf Boat Trips an. Stopps in Nizza, Marseille und Montpellier sind regelrecht Pflichtprogramm. Weiter Richtung Süden warten selbstverständlich Barcelona und die Balearen auf euch, die euch noch einmal ein ganz anderes Spanien präsentieren werden. Die Atmosphäre hier beschreibt sich am besten als ein perfekt ausgewogener Mix von Alt und Neu. Der traditionelle mediterrane Lebensstil, olivbraune Haut, gesundes Essen und lokale Selbsterhaltung existieren neben einer großen Hippieszene, Touristenmassen und natürlich weltberühmten Partys auf Ibiza.

Ein Jachttrip durch das Mittelmeer ist eine dieser unglaublichen Reisen, die eure Augen für kulturelle Unterschiede innerhalb Europas weitet und somit euer Leben auf unerwartete Weise bereichern wird.

Karibik

Dieses große, tropische Stück Meer liegt zwischen Mittelamerika, den Antillen und dem nördlichen Teil Südamerikas. Die Karibik ist Heimat von mehr als 7.000 wunderbaren Inseln, Korallenriffen und Inselchen, die von jadegrünem Wasser umgeben sind. Die Karibik ist perfekt für einen entspannten Cruise um die ganzen Inseln geeignet sowie auch zum Surfen, da ein guter Swell vom Atlantik auf den nordöstlichen Teil rollt.

Erkundet die herrlichen weißen Sandstrände der Bahamas und die vielen Surfbreaks rund um die Insel. Die stetigen Passatwinde wehen euch direkt nach Kuba, welches für eine besonders lebhafte Kultur bekannt ist. Setzt euren Anker auf jeden Fall in Havana, raucht eine gute Zigarre, genießt ein leckeres Abendessen in der alten Stadt und tanzt zur nächtlichen Straßenmusik. Fiestas lassen sich auch ganz gut an der mexikanischen, nicaraguanischen und costa-ricanischen Küste crashen, wenn ihn in den Süden Richtung Südamerika segelt.
 
Auf dem SUP relaxenSegeln in der Karibik
 
Schaut euch den Sonnenaufgang über den Kleinen Antillen an und hoppt zwischen Grenada und St. Vincent hin und her, bis die Sonne wieder untergeht und das Wasser zu Feuer wird, wenn das Licht langsam erlischt. Richtung Norden werdet ihr irgendwann in Martinique, St. Martin und natürlich auf den Britischen Jungferninseln landen. Hier findet ihr lebhafte Städte, wo ihr shoppen und erkunden, oder einfach nur einen der vielen tollen Spots zum Surfen aufsuchen könnt.

Die Karibik ist voller Möglichkeiten. Ob ihr selbst segeln, Anlegestellen aus dem Bilderbuch besuchen, das luxuriös warme Klima auf einer Charterjacht genießen wollt, oder doch lieber an einsamen Spots surfen wollt, ist ganz euch überlassen. Die unfassbaren Landschaften aus “Fluch der Karibik”, Korallenriffe, vielfältige Meeresfauna, tropisches Wetter, Weltklasse-Surfbedingungen und charmanten Häfen lassen euch nicht mehr los – auch wenn irgendwann wieder der Flieger ruft.

Mehr Infos über die Karibik als Surfregion findet ihr auf Wannasurf.

Südpazifik

Träume von klarem, blauem Himmel, ruhigem türkisen Wasser voll mit scheinend strahlend buntem Leben und die atemberaubenden, weißen Sandstrände werden euch noch viele Nächte wach halten, auch noch lange nach eurem Surf Boat Trip durch den Südpazifik.

Die gleichermaßen exotischen, wie romantischen Tahiti-Inseln bestehen aus uralten Vulkanformationen, die von einem Barriereriff umzingelt sind, welches für perfekte Segelbedingungen sorgt. Das Wasser ist unheimlich ruhig und die Inseln schießen aus dem Wasser wie steile Berge, was die Navigation stark erleichtert. Außerdem sind die Insel nah beieinander, sodass Insel-Hopping sehr zu empfehlen ist. Vergesst bloß nicht, die berühmteste aller tahitischen Leewardinseln Bora-Bora zu besuchen. Das kleine Fleckchen Erde ist durch eine natürliche Schönheit geprägt, welche perfekt für ein romantisches Dinner mit jemand Besonderem geeignet ist. Ein Surf Boat Trip rund um Tahiti gibt euch die einmalige Chance, die unfassbare Meeresfauna Französisch-Polynesiens hautnah zu erleben – wenn ihr Glück habt, könnt ihr bei einem Tauchgang sogar auf einen der majestätischen Buckelwale treffen.

Tahiti ist berühmt für konstante Wellen, vor allem Teahupoo ist ein großer Name in der Surfwelt. Die linke Welle erkennt man sofort auf jedem Bild, weil sie perfekte Barrels formt, außergewöhnlich kraftvoll und groß ist. Vor dem Event der WSL zittern die Surfer gleichermaßen, wie sie sich darauf freuen.
 
Kreuzfahrtschiff vor Tahiti Bora Bora
 
Segelt weiter von Französisch-Polynesien Richtung Südwesten zu den tropisch, paradiesischen Tonga-Inseln. Worte beschreiben die unberührte Schönheit nur sehr oberflächlich. Die mit Palmen gesäumte Atolle sehen von oben aus wie grüne Edelsteine, die von einem Ring aus weißem Sand umrahmt werden. Der kristallklare Ozean außen herum ist das Tor zu einer ganzen neuen Welt. Taucht ab in das farbenfrohe Universum der Korallenriffe und Unterwasserlebewesen!

Zurück an der Wasseroberfläche begrüßen euch wunderbare Surfbedingungen, besonders auf der nordwestlichen Küste von Tonga. Die Wellen hier sind perfekt hohl, aber nur mit einem Surf Boat Charter zu erreichen, was die ganze Sache im Gegenzug sehr exklusiv macht.

Bootstypen

Nachdem ihr ein Reiseziel für euren Surf Boat Trip ausgesucht habt, geht es darum, welcher Typ Boot am besten zu euren Vorstellungen passt.

Segeljachten

Diese Boote werden hauptsächlich zu sportlichen Zwecken genutzt. Sie sind 6 bis 7 Meter lang und 10 Personen haben reichlich Platz. Diese Option ist perfekt für einen Kurztrip über ruhige Gewässer.
 
Kleines SegelbootVogelperspektive
 
Motorjachten

Diese sind normalerweise ziemlich luxuriöse Boote, die dafür gebaut wurden, das Erlebnis so angenehm und genussvoll wie möglich zu machen. In der Regel sind sie 25 bis 40 Meter lang und voll ausgerüstet mit allem was man braucht – Fernseher, Küche, Klimaanlage und gemütliche Kabinen.

Katamarane

Diese Art von Booten ist besonders dadurch charakterisiert, dass es gleich zwei Rümpfe gibt, die für mehr Stabilität sorgen. Außerdem sind sie dadurch leichter und hydrodynamischer konstruiert. Dadurch sind sie viel resistenter bei starkem Wellengang. Angetrieben werden Katamare mit Windkraft.
 
Luxusjacht Katamaran in der Karibik
 
Gullets

Türkische zwei- oder dreimastige Segelboote, die aus Holz hergestellt werden. Sie sind besonders im östlichen Teil des Mittelmeers zu sehen und dienen meistens Touristengruppen.

Chartertypen

Dies ist der Moment, an dem ihr euch fragen solltet: Kann ich ganz alleine segeln? Will ich selbst mit anpacken, oder mir einfach nur den Wind ins Gesicht blasen lassen? Die Antwort lautet: Alles ist möglich, nichts muss. Es gibt haufenweise Optionen, aus denen man wählen kann. Passt den Surf Boat Trip euren Bedürfnissen an und holt alles dabei heraus. Ihr habt die Wahl zwischen:

Surf Boat Charter ohne Service

Der erste Chartertyp, den wir euch in diesem Kapitel vorstellen, ist für etwa sechs Personen ausgelegt. Aufgrund der kleinen Gruppe erwartet euch hierbei ein entspannter und ruhiger Surf Trip. Es gibt eine große Auswahl an Jachttypen und Größen, die natürlich von euren Vorlieben und leider auch von eurem Budget abhängt. Uninspected Passenger Yachts können Segeljachten, Surf Boat Charter oder sogar Fischerboote sein. Meistens sind sie günstiger als größere Boote. Dieser Typ Charter erfordert einen Kapitän oder Skipper über den gesamten Zeitraum des Surf Charters. Trotzdem habt ihr dir Möglichkeit, die Route selbst zu bestimmen.

Surf Boat Charter mit Service

Diese Kategorie ist im Normalfall für eine größere Zahl Menschen gedacht (von 7 bis einigen Hundert). Die Bandbreite der Boote geht von kleineren Segeljachten bis zu riesigen Kreuzfahrtschiffen. Der Hauptunterschied zu Uninspected Chartern liegt im Angebot an Aktivitäten, Events (zum Beispiel Live-Musik) oder Catering. Die Preise sind sehr unterschiedlich, da einige Faktoren hineinspielen, wie das Modell, das Alter und die Größe einer Jacht, oder auch die Anzahl der Crewmitglieder. Die Kosten können daher zwischen 1000€ und 20.000€ pro Woche liegen. Selbstverständlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Bei einer Mega- oder Superjacht (Bis zu 100 Meter lang) könnt ihr euch auf stolze Preise zwischen 50.000€ und 700.000€ einstellen.
 
Wer sitzt am Steuer?
 
Bareboat-Charter

Diese Art Charter ist für all jene unter euch, die ihres Boots eigener Kapitän sein wollen. Das ist billiger, als ein eigenes Boot zu besitzen und dennoch könnt ihr hinsegeln, wohin auch immer ihr wollt. Eine Crew ist selbstverständlich nicht inklusive. Dafür braucht ihr die entsprechenden Lizenzen, wie einen Segelschein. Hier habt ihr einen Überblick zu den verschiedenen Scheinen.

Kabinencharter

Der Kabinencharter ist eine gute Alternative zum Bareboat-Charter, da ihr hier an euren Segelskills feilen könnt, aber gleichzeitig von einem erfahrenen Skipper angewiesen werdet. Diese Art des Segelcharters ist eine attraktive Option für einen Surf Boat Trip, da ihr nur für Essen, Unterkunft und Sprit zahlt. Wahrscheinlich müsst ihr eure Kabine mit jemandem teilen, dafür bekommt ihr die einmalige Chance, von der reichen Expertise an Bord zu profitieren. In diesem Bereich zahlt ihr zwischen 500€ und 1000€ pro Woche, aber auch hier kommt es selbstverständlich auf die Art des Bootes an.
 
Zurücklehnen und Genießen! Luxuskabine
 
Surf Boat Charter mit Skipper

Diese Variante beinhaltet nicht nur die Miete des Boots, sondern stellt euch auch einen Kapitän zu Seite, sowie meistens eine ganze Crew. Normalerweise handelt es sich hierbei um größere Boote, da diese ein hohes Maß an Können erfordern. Bei diesem Chartertyp könnten ihr euch einfach zurücklehnen, entspannen und die freie Zeit genießen. Die Crew regelt den Rest.

Wann Surf Boat Trip buchen?

Sobald ihr den idealen “Surf Boat Charter”-Trip auf eure Bedürfnisse angepasst habt, müsst ihr euch nur noch darum kümmern, wann und wie ihr auf’s Boot kommt. Es ist wichtig, dass ihr euren Surf Boat Trip frühzeitig plant und bucht. Manche Charterunternehmen bieten einen Shuttle-Service an, der euch direkt vom nächstgelegenen Flughafen an den Hafen bringt. Leider gibt es auch Unternehmen, bei denen ihr selbst dafür Sorge tragen müsst. Für billige Flüge legen wir euch Skyscanner, Kayak und Cheapflights ans Herz.
 
Wesentlicher Bestandteil eines Surf Charters Boot, Boot, Boot

Warum Surf Boat Charter mit Planet Surfcamps?

Surf Boat Charters haben etwas Besonderes an sich, das kaum eine andere Erfahrung möglich macht. Vielleicht ist es der Hauch von Exklusivität in der Luft, vielleicht gefällt euch das Gefühl, den Ozean nur für euch zu haben. Vielleicht liegt es auch einfach an der rauen Schönheit des Meeres und das Freiheitsgefühl, das die unendlichen Wassermassen bei einem auslösen. Es könnte an all diesen Punkten liegen – oder an keinem – aber so oder so, immer mehr Menschen interessieren sich für Surf Boat Charter. Das Angebot, die Alternativen, die Regionen und Routen werden immer mehr. Dies geht soweit, dass es heute problemlos möglich ist, einen Surf Charter genau nach euren Vorstellungen zu organisieren.
 
Zeit, den Anker zu setzen Katamaran am Horizont
 
Lasst uns euch dabei helfen und dafür sorgen, dass ihr ein Erlebnis habt, von dem ihr noch lange reden werdet. Mindestens bis zum nächsten Surf Boat Trip. Bis dahin: Schiff ahoy!