Aktivitäten Taghazout Tamraght


Aktivitäten Taghazout Tamraght

Marokko ist zum einen sehr groß, zum anderen sehr schön. Aus dieser Kombination ergibt sich eine wunderbare Vielzahl an Aktivitäten in Marokko, die nicht einmal in einem Jahr zu bewältigen wären. Um euch die Suche und Auswahl der Aktivitäten zu erleichtern, haben wir hier die besten Trips, Aktionen und hauseigenen Angebote zusammengestellt. Da ist für den Abenteurer etwas dabei (beim Ausflug ins Paradise Valley), für den Genießer (beim Kochkurs) und für die Sportskanone (beim Yoga) sowieso.
 
Aktivitäten in Marokko Paradise Valley Kochkurs im Surfhaus

 

Paradise ValleyAgadir-TripKamelreitenEssaouira-TripYogaKochkurs

Paradise Valley

Dieser Ort bietet genau das, was der Name verspricht. Inmitten der eher kargen Landschaft Marokkos liegt eine grüne Oase und ein leuchtend blauer See. Hier könnt ihr reinspringen, schwimmen, klettern oder euch einfach nur in die Sonne legen und die Ruhe genießen. Paradise Valley ist einfach schön und schön einfach. Wo der Name herkommt weiß niemand so recht. Die einen unterstellen Jimi Hendrix die Namenstaufe in den 60er-Jahren. Mythen ranken sich aber auch um eine schwerkranke Frau, die nach ihrem Aufenthalt im Paradise Valley eine Wunderheilung vollzog. Paradise Valley ist ein Highlight unter allen Aktivitäten in Marokko.
 
Paradise Valley Abkühlung Aktivitäten in Taghazout Tamraght
 
Vom Surfcamp ist der Ort leicht und schnell zu erreichen. Fragt einfach bei den Teamern im Haus nach!

Agadir-Trip

Die Großstadt ist nicht nur leicht zu erreichen, sondern auch sehr sehenswert. Nur 14 Kilometer von Tamraght entfernt bietet Agadir ein erfrischendes Gegenprogramm zum ruhigen Fischerdörfchen Tamraght. Hier gibt es viel Trubel, eine reiche Kultur und viele Einkaufmöglichkeiten.
 
Markt in Agadir Altes Schiff im Hafen Marktwaren am Meer
 
Die wichtigste Einkaufsmöglichkeit ist mit Abstand der Souk El Hadad, einer der berühmtesten und schönsten Basare in Marokko und in ganz Afrika. Wenn man genug hat von dem bunten Treiben, besteht die Möglichkeit einen Spaziergang auf der 9-Kilometer-langen Strandpromenade zu machen. Die glühenden Füße lassen sich am Ende des Tages besonders gut auf der Kasbah abkühlen, einem Platz auf Agadirs höchstem Berg. Hier hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt und die Sonne, die über dem Meer untergeht.

Kamelreiten

Einer der wohl offensichtlichsten Aktivitäten in Marokko ist Kamelreiten. Die Haltung der großen Tiere hat eine jahrhundertelange Tradition. Zwischen den Höckern der Kamele geht es durch Wüstenlandschaften oder an Stränden entlang. Bei jedem Schritt seit ihr im Gleichklang mit den zähen Langbeinern. Achtet bitte darauf, dass ihr nur Reittiere wählt, die gesund und gut genährt aussehen. So könnt ihr ungefähr ablesen, welche Besitzer ihre Kamele gut und schlecht behandeln. Aber fragt doch am besten im Haus nach!
 
Ausflug in die WüsteKamelreiten in MarokkoHoch springen und weich landen

Essaouira-Trip

Zwei bis drei Stunden vom Surfhaus entfernt liegt Essaouira, eine Hafenstadt, die ihresgleichen sucht. Das Highlight der Stadt ist sicherlich die Medina, eine alte Stadtmauer, die unheimlich gut erhalten ist. Innerhalb der Medina gibt es ganz viele kleine, enge Gassen, in denen man sich tatsächlich fühlt wie in einem orientalischen Märchen. Und Essaouira kann noch viel mehr. Neben Sport, wie Kiten, Surfen oder Fußball am Strand ist hier die Künstlerszene riesig. Es gibt Musiker, Maler und jährlich findet das wichtigste Musikfestival Marokkos, hier statt.
 
Blick auf die MedinaMittagssnack beim Stadtbummel Farbenfrohes Essaouira

Yoga

Was wäre Surfen ohne Yoga? Natürlich gibt es im Surfcamp Yogastunden, die sich auf den Vinyasa-Style konzentrieren, welcher sehr zuträglich für die Bewegungen des Surfsports sind und die spezifischen Muskelgruppen beansprucht. Die Yogastunden finden täglich und ab zwei Personen statt. Ihr müsst euch keine Sorgen machen, einen guten Swell zu verpassen. Ihr könnt zwischen dem Morgenkurs um 7.30 Uhr und dem Nachmittagskurs um 17.30 Uhr wählen.
 
Yogakurs im Surfhaus Yoga am Strand Yoga auf dem Balkon

Kochkurs

Marokko ist berühmt für seine Küche – das wissen wir nicht erst seit gestern. Das schmackhafte Essen lockt jeden Besucher in wenigstens eines der zahlreichen Restaurants. Selten hat man am Ende seines Urlaubs genug von den exzellenten marokkanischen Genüssen. Warum sie also nicht einfach mit nach Hause nehmen?
 
Kochkurs im Surfhaus Tajine richtig zubereitet Endergebnis
 
Der hauseigene Kochkurs beginnt mit einem Besuch auf dem Markt, wo es die frischsten und aromatischsten Zutaten gibt. Nach der Zubereitung – mit den Tipps des Meisters – dürft ihr das Resultat selbstverständlich selbst genießen. Ein Rezept von dem Gericht gibts obendrein. Eure Freunde oder Familie werden sich auf eure Heimkehr umso mehr freuen!