Surfkurse Taghazout Tamraght


Surfkurse Taghazout Tamraght

Die Surfkurse Taghazout Tamraght richten sich an alle Beginner, die noch nie ein Surfbrett unter den Füßen hatten und Intermediates, die schon etwas mehr Erfahrung in der Welle sammeln durften und für die eine grüne Welle kein Neuland mehr ist. Unterrichtet wird in sehr kleinen Gruppen von sechs Personen. Die Surflehrer sind gut ausgebildet und kennen den Ozean wie ihren eigenen Vorgarten.

Selbstverständlich finden alle Surfkurse Taghazout Tamraght auf Englisch statt. Die meisten Surflehrer haben sehr differenzierte Sprachkenntnisse. Arabisch und Französisch sind hier Amtssprache. Ihr werdet mit Sicherheit alle wichtigen Informationen und Tipps mitbekommen, die ihr von den Surflehrern erhaltet.
 
Erste grüne WelleBalance haltenTipps vom erfahrenen Surflehrer
 
Als Beginner könnt ihr euch erst einmal an den Sport herantasten. Wie wäre es also zunächst mit einem dreistündigen Schnupperkurs. Wahlweise sind auch Ganztageskurse und Zweitageskurse buchbar. Bei allen Kursen steht euch natürlich der Transport zum Surfspot gratis zur Verfügung. Das Surfmaterial ist geprüft und optimal für ein sicheres und schnelles Lernen. Und das Beste: Meldet ihr euch zu zweit für einen Kurs an, gibt es einen 5-Euro-Rabatt auf jede Stunde.

Drei Stunden, ein oder zwei Tage reichen oft nicht, um allzu große Sprünge zu machen. Die meisten brauchen ein paar Tage, um die notwendige Muskelkraft aufzubauen und ein Gefühl für die Wellen und das Brett zu bekommen. Deshalb empfehlen wir wärmstens das Surf Coaching Package. Dieses Paket umfasst alles, was ihr braucht um euch optimal zu verbessern. Sechs Tage Surfkurs, sieben Übernachtungen im Surfhaus, Transport, Frühstück und Lunch und Fotos von deiner Surfsession. Du kannst ja nicht wieder nach Hause gehen ohne einen Beweis aus Marokko mitzubringen.
 
Abschauen, NachmachenBereit machen für den Pop-UpTaktikbesprechung im Sand
 
Das Land ein toller Ort, um Surfen zu lernen und an den Skills zu feilen. Die Surfkurse Taghazout Tamraght bringen euch an die Spots, die am meisten Sinn für euer Level machen und natürlich die am besten laufen. Die Surflehrer checken die Bedingungen täglich und wissen ganz genau, welcher Spot wann für euch geeignet ist. Alles, über was ihr euch Gedanken machen müsst, ist Paddeln, Pop-Up und Surfen. Aber auch hier gilt: Nicht zu viel denken – Machen!